Gehrmann - Individuelle WintergärtenWintergartenWintergartenWintergartenWintergarten

Warum ein Wintergarten oder Solaranbau?

Historie

Früher gehörte ein Gartenpavillon zu jedem feinen Haus. Man saß in freier Natur, fühlte sich geborgen und konnte unabhängig vom Wetter romantische Plauschs und Rendevous abhalten. Als später die Grundstücke teurer und kleiner wurden, war kein Platz mehr für den Gartenpavillon, und so entwickelte sich der Hausvorplatz, der uns bis heute als Terrasse erhalten ist. An warmen Sommertagen ist dieser Platz sehr angenehm.

zum Kontaktformular

Wintergarten aus Aluminium und Holz / Wintergarten mit 10-Jahres-Garantie

Dauerhafter Nutzwert

In unseren Breite sind aber solche Tage sehr selten. Bei Regen, Kälte, Schnee und Abendkühle sind unsere herkömmlichen Terrassen kaum nutzbar. Durch einen WINTERGARTEN oder SOLARANBAU ändert sich dies. Jetzt werden die angenehmen Seiten des Gartenpavillons mit den Vorzügen des Hausvorplatzes vereint. Die Terrasse bekommt einen dauerhaften Nutzwert.

Wohnraumerweiterung

Als größter Nutzen wird sicherlich beim nachträglichen Anbau die Wohnraumerweiterung zu nennen sein.

Energieeinsparung

Unter Einhaltung und Anwendung bestimmter Voraussetzungen wie Südorientierung, sommerliche Abschattung, mobiler nächtlicher Wärmeschutz, sowie interne Wärmespeichermassen, lassen sich mit dem Wintergarten als passives Sonnenheizsystem auch Heizkosten sparen.

Neue Art des Wohlfühlens

Die neue Art des Wohlfühlens

Es könnten sicher noch mehr Gründe für die Anschaffung eines Wintergartens angeführt werden. Aber auf jeden Fall entsteht durch den Wintergarten eine völlig neue Art des Wohnens und des Wohnfühlens.

Eigenheim – Zulage:
An dieser Stelle wäre noch darauf hinzuweisen, daß der Bau eines Wintergartens durch die Eigenheimzulage vom Finanzamt gefördert werden kann.